Archiv der Kategorie ‘Basteln‘

 
 

Stoffmalerei mit Bügel-Transfer

06. März 2010 • Kategorie: Bastelanleitungen • Kommentare: 0

Abbügeln – Anmalen – Fertig!

Das ist die Kurzbeschreibung für den Umgang mit Bügel-Transfer Vorlagen. Was dabei aber absolut nicht erwähnt worden ist ist der Spaßfaktor, der dabei inklusive ist. Im Nu lassen sich die Motive auf Stoffe, Papier, Karton, Holz, Moosgummi, Leder und dicke Seide aufbringen, jedes Motiv kann mit der richtigen Bügeltechnik sogar bis zu 10x wiederverwendet werden.

Hier verraten wir Ihnen alle Tipps und Tricks:

  • Textilien sollten unbedingt Appreturfrei sein (ohne Weichspüler gewaschen und gebügelt)
  • Benötigte Materialien: Bügel-Transfer-Motive, Schere, Stecknadeln, Bügeleisen, Selbstklebefolie und Farben zum Ausmalen
  1. Gewünschtes Motiv ausschneiden (das Motiv ist seitenverkehrt aufgedruckt), mit dem Aufdruck nach unten auf die Oberfläche legen und wenn möglich mit Stecknadenl fixieren
  2. Der Trick mit der Selbstklebefolie: Stoffe mit der linken Seite faltenfrei und ohne Spannung auf die Selbstklebefolie legen. Das verhindert ein Verziehen des Gewebes, das Motiv wird gerade und die Textilfarbe dringt beim Ausmalen nicht in darunterliegende Stoffschichten durch!
  3. Abbügeln: auf der höchsten, für den jeweiligen Stoff zugelassenen Temperatur mit nur leichtem Druck und sparsamen Bewegungen (NICHT Kreisen!) ca. 10 – 15 Sekunden lang über das Bügel-Transfer-Motiv bügeln. So lässt sich eine Vorlage bis zu 10x wieder verwenden. Bei sehr dunklen Stoffen werden die Vorlagen am besten mit gelbem Pauspapier durchgepaust.
  4. Malspaß: Konturen am besten mit einem dünnen schwarzen Stoffmalstift nachziehen. Zum Ausmalen der Motive wählen Sie Farben die für den jeweiligen Untergrund geeignet sind.
  5. Stickvergnügen: Vorlagen können auch mit z. B. Schattenstich “ausgestickt” werden

Hier geht es auf direktem Weg zu einer großen Auswahl an Bügel-Transfer-Motiven!

Viel Vergnügen und Gutes Gelingen wünscht

Kreativ Basteln und Handarbeiten.

3D Technik

21. Januar 2010 • Kategorie: 3D Technik • Kommentare: 0

In Kürze können Sie hier alles über die 3D Technik erfahren, wertvolle Tripps und Tricks ergattern und sich von der Vielfalt der Möglichkeiten inspiriren lassen.

Adventskalender “Lotterie”

23. November 2009 • Kategorie: Adventskalender • Kommentare: 0

Schlicht, edel und einfach mal ganz was anderes ist ein als Lotteriespiel gestalteter Adventskalender. Die Zahlenkugeln werden mit Süßigkeiten oder kleinen Briefchen gefüllt, für Verliebte also ideal.

Material:

  • 24 teilbare Plexiglaskugeln
  • Pinsel und weisse Farbe (Acrylfarbe)
  • Zahlen 1-24 entweder aus schwarzem Filz oder Stoff oder
  • schwarze Window-Color Farbe

So einfach wird’s gemacht:

  • Die 24 Plexiglaskugeln teilen und die Innenseiten mit der weissen Farbe ausmalen, gut trocknen lassen.
  • Aus Filz oder Stoff die Zahlen 1 – 24 ausschneiden oder
  • mit Window-Color auf Folie aufzeichnen
  • Die getrockneten Kugeln mit den jeweiligen Sachen füllen, Kugeln wieder zusammensetzen
  • die Zahlen aufkleben
  • die fertigen Lottokugeln in eine Schale geben, FERTIG

DSC05442

Adventskalender zum Sticken

23. November 2009 • Kategorie: Adventskalender, NEWS • Kommentare: 0

Für Schnellsticker gibt es hier ein lohnendes Angebot in unserem Schnäppchenshop:

Ausserdem sind alle weihnachtlichen Stickpackungen um 20% reduziert!!!

7010069 7010068

Zahlen für Adventskalender

22. November 2009 • Kategorie: Adventskalender • Kommentare: 0

Die Tageszahlen für die Adventskalendertüren können z. B. aus Filz, Tonkarton, Moosgummi (gibt auch schon fertige Zahlen) oder Papier ausgeschnitten werden.

Natürlich gehts auch mit Gold- oder Silberstiften zum selbst Beschriften. Ein toller Effekt wird mit dem Fun Liner Magic erzielt, die Farbe kann unter Temperatureinwirkung “aufplustern”.

Ganz einfach geht’s natürlich mit Zahlen zum Aufkleben. Dekosticker mit den Zahlen 1 – 24 in gold oder silber haften praktisch überall.

Besonders edel wirken Zahlen aus Acrylspiegel. Sie sind selbsthaftend und sehr robust, daher über Jahre hinweg verwendbar.

4010056DSC05424

Adventskalender für Kleinkinder

21. November 2009 • Kategorie: Adventskalender • Kommentare: 0

Kleinkinder dürfen schon mal was Süßes aber es muß ja nicht jeden Tag sein. Von da her fällt ein mit Süßigkeiten vorgefüllter Adventskalender schon einmal aus der Auswahlliste raus. Auch die mit Spielsachen bestückten Adventskalender sind in den seltesten Fällen für Kinder unter 3 Jahren geeignet.

Aber guter Rat ist hier in keinem Fall teuer:

Füllen Sie den Adventskalender mit Dingen, die Ihr Kind “entdecken” kann, wie z. B. (saubere) Steine, Kastanien, Walnußschalen, Bilder, Aufkleber, Fotos, kleine Bücher,  natürlich darf auch ab und ein ein altersentsprechendes Spielzeug darunter sein.

Zur Verpackung eignen sich Servietten mit Weihnachtsmotiven, das Kind kann durchfühlen und eventuell raten was denn darin sein könnte und bei vorsichtigem Auspacken gibts auch noch obendrein ein Bild zum Anschauen.

5020073502002050200845020091

3D Technik

18. November 2009 • Kategorie: Basteln • Kommentare: 0

Mit der 3D Technik lassen sich Bilder mit einem Höhen- und Tiefeneffekt darstellen. Diese Bilder eignen sich ideal für Weihnachts- oder Geburtstagskarten, dank der großen Motivauswahl lässt sich hier für jeden das wirklich passende Motiv finden.

Grundmaterialien sind:

  • der 3D Motivbogen, auf dem zum einen das Motiv und dazu die Bildteile die hervorgehoben werden sollen aufgedruckt sind. Es gibt sogenannte Schnittbögen bei denen alle Motive selbst ausgeschnitten werden müssen. Dazu empfehlen wir eine besonders leichte Pinzettenschere. Diese liegt gut in der Hand und verlangt nur einen geringen Kraftaufwand, schon somit Muskeln und Gelenke. Eine alternative dazu bieten Stanzbögen, bei ihnen sind die Motive vorgestanzt und müssen nur vorsichtig herausgelöst werden.
  • doppelseitig klebende Schaumstoffpads, diese gibt es in 1mm und 2mm Höhe, damit werden die Höhen- und Tiefeneffekte verstärkt. Nach dem Zusammensetzen ist das Motiv sofort fertig, eine Trocknungszeit entfällt.
  • ODER Silikonkleber zum individuellen plastischen Gestalten

Die Motive können auf farblich passenden Karten plaziert werden, viele Bögen bieten Bordüren oder Ränder die mit denen eine Karte zusätzlich verziert werden kann. Dekosticker bieten ebenso eine große Auswahl an dazu passenden Motiven und Schriftzügen.

Zur Weihnachtszeit passend sind die Motive auf Sterne geklebt eine tolle Dekoration für Wand, Baum oder Geschenke.

3-D-KarteMai09

Möglichkeiten mit “Himmel und Hölle”

14. November 2009 • Kategorie: Serviettentechnik und Serviettenfalten • Kommentare: 0

Als “Himmel und Hölle”, dem alten Kinderspiel gefaltete Servietten lassen sich wunderbar zu einer Pyramide oder Turm stapeln, je nachdem wie viele Servietten man verwenden möchte.

Faltanleitung:

Die Ecken einer quadratischen Serviette werden zur Mitte hin gefaltet, dann wird die Serviette umgedreht und wieder werden die Ecken zur Mitte hin gefaltet.

Dieses kleine Quadrat wird nun 1x zur Längsachse hin umgelegt und mit  4 Fingern werden die Ecken zu Spitzen geformt und die Figur aufgeklappt.

Serviettenpyramide:

Jede Serviette wird wi oben beschrieben gefaltet und jeweils 2 Ecken von 2 Himmel und Hölle Servietten werden übereinander gesteckt. Hier hat sich ein Imbusschlüssen als sehr hilfreich erwiesen, es kann aber auch ein anderer Haken verwendet werden um die untere Spitze zu stabilisieren.

Als Grundstock habe ich hier 9 Servietten verwendet, danach wird etagenweise aufgestockt, Formgebung und Farbverlauf bleibt hier jedem selbst überlassen.

Bis Weihnachten!!!

12. November 2009 • Kategorie: Bastelanleitungen, NEWS • Kommentare: 0

Bei Bestellungen aus unserem Shop über 30 Euro schenken wir Ihnen bis Weihnachten die Versandkosten!!!

St. Martins Laterne “Fisch”

12. November 2009 • Kategorie: Pappmaschee • Kommentare: 0

In unserem Kindergarten ist “Wasser” das Jahresthema welches natürlich auch zu St. Martin zur Geltung kommen soll. Was liegt da also näher als ein “Fisch” als Laterne.

Benötigte Materialien:

  • 1 runder Luftballon
  • ca 3 Seiten Tageszeitung
  • Frischhaltefolie und Küchenpapier
  • Transparentpapierflecken ca. 3×3 cm groß in verschiedenen Farben
  • Tapetenkleister
  • Draht
  • batteriebetriebener Laternenstab

Der Fisch soll aus einem Stück sein, deshalb mache ich zuerst die Flossen. Das Zeitungspapier rolle ich zusammen und schneide dann mit einer Schere die Form der Schwanzflossen und der Brustflossen aus. Die Größe richtet sich dabei natürlich am Luftballon, der nachher den Körper des Fisches darstellen soll. Mit Klebsteifen werden die Ränder der Flossen zusammengehalten und mit dem Küchenpapier ausgestopft und dabei in Form gebracht und anschliessend mit Frischhaltefolie lückenlos umwickelt. Die Flossen sollen in dieser Urform auch etwas länger sein als sie danach eigentlich benötigt werden damit noch Fläche für die Befestigung am Fisch da ist.

Auf diese Teile werden nun mit Tapetenkleister die Transparentpapierstücke aufgeklebt, in mehreren Schichten übereinander. Gut trocknen lassen, wenn möglich über Nacht oder für ganz eilige vorsichtig bei ca. 75°C bei Umluft im Backofen. Richtig trocken sind die Flossen wenn das Papier nur noch mit knacken nachgibt (vorsichtig probieren), dann wird zuerst das Küchenpapier herausgezogen, dann die Zeitung und dann die Frischhaltefolie.

Die Schwanzflosse wird über das schmalere Ende vom Luftballon gesteckt und mit weiteren Schichten Transparentpapier und Kleber befestigt. Es muß nicht in einem durchgearbeitet werden, wenn die Masse zwischendurch trocknet ist es auch nicht schlimm. Die Brustflossen werden schräg zugeschnitten, bitte mind. 1cm. als Befestigungskante über lassen und in kurzen Abständen einschneiden. Die Befestigungskante dick mit Tapetenkleister einstreichen und die Flossen auf den Luftballon  plazieren, erst wenn die Position stimmt wird der restliche Luftballon mit Transparentpapierstücken bedeckt bis auf ein Loch am “Rücken” des Fisches in das dann die Lampe gesteckt werden kann . Dieses Loch muß nicht groß sein, es kann nachträglich noch mit einer Schere vergrößert werden.

Augen und Mund werden zuletzt aus dunklerem zugenschnittenem Transparentpapier aufgeklebt.

Wenn der Fisch gut getrocknet ist wird der Luftballon aufgestochen, er zieht sich geräuschvoll zusammen und kann dann über das Lampenloch entfernt werden.

DSC05235DSC05237DSC05254DSC05260